Wundern (Psalm 104,24.9)


Kinder staunen immer. Wenn ich mit meinen Kleinen am Meer entlang gehe, dann heben sie jede Muschel auf und drehen jeden Stein um. Sie rennen vor den Wellen weg und kriegen doch nasse Füße. Und immer fragen sie: „Papa, was ist eine Muschel? Papa, hören die Wellen nachts auf?“


Meine Kinder können über alles staunen. Mir geht es da ganz anders. Ich frage nicht, ich staune nicht. Ich akzeptiere einfach, dass es am Strand Muscheln und Steine gibt, dass die Wellen nicht aufhören gegen den Strand zu schlagen. Eigentlich ist das schade. Wo ist mein Staunen geblieben?


Zum Beispiel: Wenn morgens die Sonne aufgeht. Da staune ich nicht. Ich stehe auf und beginne den Tag. Ende.


Nur im Urlaub, da ist das anders. Da lerne ich mit meinen Kindern das Staunen neu.


Der Philosoph Aristoteles sagte einmal: „Staunen ist der erste Grund der Philosophie.“ Sich zu wundern ist der Beginn der Wissenschaft.


Weil irgendein Mensch sich vor langer Zeit darüber gewundert hat, wie das mit den Wellen geht: deshalb haben wir herausgefunden, dass Ebbe und Flut etwas mit dem Mond zu tun haben. In der Schule habe ich das dann auch gelernt. Aber wie das genau geht, kann ich mir nicht vorstellen.


Die Bibel erklärt uns auch nicht, wie das geht. Aber sie geht einfach mal davon aus, dass Gott dahinter steckt.


„Gott, was für Wunder hast du vollbracht? Du hast den Mond gemacht und die Sonne weiß, wann sie untergehen muss.“ So heißt es in einem Psalm.


Wenn ich am Strand spazieren gehe, dann fallen mir solche Dinge ein. Vor allem, wenn ich mit meinen Kindern das Staunen wieder lerne.


Und wenn ich dann über das weite Meer blicke und sehe, wie die Wellen immer und immer wieder gegen den Strand schlagen, dann ist mir die Anziehungskraft des Mondes nicht wichtig.


Wenn ich den Wind auf meiner Haut fühle und das Salz schmecke, dann suche ich nicht nach Erklärungen, sondern: ich staune einfach. „Gott, was für Wunder hast du vollbracht!“


Pfarrer Dr. Paul Metzger


[zurück]


lebendig, vielfältig, gut informiert - Pfingstweide.de